Datum: 22. Mai 2018 
Alarmzeit: 13:05 Uhr 
Art: Feuer 2 
Einsatzort: Geilenkirchen 


Einsatzbericht:

Aufmerksame Nachbarn hörten am Dienstagmittag in einem Mehrfamilienhaus in Geilenkirchen das schrille Piepen eines Rauchmelders. Zusätzlich konnten sie Brandgeruch wahrnehmen. Die Geilenkirchener Feuerwehr wurde nach erfolgtem Notruf durch die Leitstelle des Kreises Heinsberg über Sirene und Meldemepfänger alarmiert. Aufgrund der Lagemeldung konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch Personen in der Wohnung befinden. Bei Eintreffen waren die ausgelösten Rauchmelder außerhalb der Wohnung zu hören. Die ersteintreffenden Kräfte konnten schnell einen gewaltfreien Zugang zur Wohnung schaffen. Bei der Erkundung durch einen Trupp unter Atemschutz wurden keine Personen oder Tiere in der Wohnung vorgefunden. Schnell konnte angebranntes Essen als Ursache für die Verrauchung festgestellt werden, welches nach draußen verbracht und dort abgelöscht wurde. Die betroffenen Räumlichkeiten wurden mittels Überdrucklüfter belüftet. Innerhalb einer Woche konnte somit bereits zum zweiten Mal größerer Schaden durch die frühzeitige Warnung eines Rauchmelders vermieden werden

Feuer 2 – Brandgeruch