Datum: 9. Februar 2020 
Alarmzeit: 18:45 Uhr 
Einsatzort: Geilenkirchen-Beeck 


Einsatzbericht:

+++++ Einsatz +++++
4-6/2020
09.02.2020, 16:30 Uhr – 10.02.2020, 24:00 Uhr

Alarmiert:
Einsatzleitdienst FW Geilenkirchen
Feuerwehreinsatzzentrale/ IuK FW Geilenkirchen
LE Geilenkirchen
LE Süggerath
LE Teveren
LE Nirm
LE Würm
LE Waurichen
Verwaltungsstaffel FW Geilenkirchen

Ort:
Geilenkirchen-Stadtgebiet

Stichwort:
Unwetter – Sturm (Flächenlage)

Lage vor Ort:
Am Sonntagabend erreichte das Sturmtief „Sabine“ auch den Kreis Heinsberg. Ab 16:30 Uhr ließ die Leitstelle des Kreises Heinsberg im gesamten Kreisgebiet die Feuerwehreinsatzzentralen der einzelnen Städte besetzen, sodass ab diesem Zeitpunkt die Einsatzdisposition für das Stadtgebiet Geilenkirchen aus dem Gerätehaus Geilenkirchen erfolgte.

Schwerpunktmäßig traf Sabine die Ortsteile Geilenkirchen, Gillrath, Teveren, Würm und Immendorf. Während im Ortsteil Geilenkirchen durch den Sturm unter anderem ein Baum entwurzelt wurde und auf ein Wohnhaus stürzte, waren in den Ortsteilen Teveren und Würm Bäume auf Straßen gestürzt und versperrten diese. Vielerorts, so auch in Geilenkirchen und Bauchem, stürzten Dachziegel und Dachteile auf Gehwege und Straßen – hier wurden die betroffenen Bereiche abgesperrt. In Immendorf rückten die Kräfte aus Waurichten mehrfach an, um umgestürtze Bäume auf der B56 zu beseitigen. Um 00:30 Uhr schwächte der Sturm soweit ab, dass die Feuerwehreinsatzzentrale im Gerätehaus Geilenkirchen ihre Bereitschaft auflöste – bis zu diesem Zeitpunkt lag die Bilanz des Sturms bei 18 Einsätzen.

Ab 03:50 Uhr endete für die Einsatzkräfte der Löscheinheit Geilenkirchen die Nacht wieder – bis 10:30 Uhr arbeiteten die Einsatzkräfte aus Geilenkirchen, gemeinsam mit der Löscheinheit Süggerath und der Verwaltungsstaffel, noch fünf Einsatzstellen ab. Am späten Montagabend kam es noch zu einem sturmbedingten Einsatz in Zumdahl, wo ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt war – hierzu bitte den separaten Einsatzbericht beachten.

Entgegen aller Ankündigungen traf uns Sabine vergleichsweise mild – 24 Einsäte in ca. 36 Stunden, keine größeren Sachschäden und keine verletzen Personen sind das Fazit des Unwetters.

Unwetter – Sturm (Flächenlage)